‚The big four‘ oder auch: low waste for beginners

Es wird sehr schnell vorausgesetzt, dass Tipps wie: ‚bring deinen Jutebeutel mit‘, alt und überall bekannt sind – das mag auf einen Teil der Leute zutreffen, aber vermutlich nicht auf alle. Denn jeder, der sich mit dem Thema auseinandersetzt, fängt irgendwann mal bei null an. Es gibt vier Produkte, die besonders im Bereich to go…

Weiterlesen

plastic free july: Meine persönlichen Ziele

[vermutlich ist dies Werbung für eine super Sache. Unbezahlt und unbeauftragt, versteht sich.] Ihr lieben, es ist mal wieder soweit: Es ist plastic free july. Hier ist der Name Programm: Einen Monat bewusst auf Plastik verzichten (hierbei dreht es sich vor allem um Einweg-Plastik) und der Versuch, möglichst plastikfrei durch den Alltag kommen. Dabei kann…

Weiterlesen

Zwei Jahre Müll reduzieren – meine Erfahrungen

In den letzten zwei Jahren habe ich versucht, den Müll den ich produziere immer weiter zu reduzieren, möglichst viel verpackungsfrei einzukaufen und Dinge selbst herzustellen. Das hat, wer hätte das gedacht, mal mehr, mal weniger gut geklappt. Es war und ist nicht mein Ziel, komplett plastikfrei zu leben und ein Einmachglas mit dem Müll eines…

Weiterlesen

Weniger Müll im Bad: Seifen statt Duschgel [Werbung]

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung. Die Produkte habe ich als kostenlose PR Sample zugeschickt bekommen. Wenn man sich nach möglichst verpackungsfreien Alternativen zu Duschgels und Co. umschaut, stößt man ziemlich schnell auf die gute alte feste Seife. Diese gibt es von vielen Marken in noch mehr Farben und Formen – im Laufe der Zeit habe…

Weiterlesen

Mittagessen für die Pause – drei einfache Rezeptideen

*unbezahlte Werbung weil Markennennung. Alle Produkte sind selbst gekauft. Die Mittagspause zu nutzen, um Energie für danach zu tanken, ist manchmal leichter gesagt als getan. Oft genug habe ich zu viel und zu schwer gegessen, sodass ich eigentlich erst mal ein Mittagsschläfchen gebraucht hätte, anstatt mich wieder an die Arbeit zu machen. Burger und Pommes…

Weiterlesen

Real Talk: #simpleswap

Müllfreie Alternativen in allen möglichen Lebensbereichen gibt es mittlerweile jede Menge – wunderbar inszenierte Bilder, wie schön das müllfreie Leben doch sein kann, ebenso. Dass die Umstellung vor allem am Anfang alles andere als schön sein kann, sieht man eher seltener. Der #simpleswap kann einen zunächst vor die ein oder andere Hürde stellen. Deshalb möchte…

Weiterlesen

Ich schleppe nicht mehr: Gründe, um auf Leitungswasser umzusteigen

Als ich von zu Hause ausgezogen bin gab es eine Sache, auf die ich mich immer sehr gefreut habe: Besuch der Eltern. Nicht nur, weil Besuch aus der Heimat immer gut tun, sondern auch (sehr egoistisch von mir gedacht) weil dies bedeutete: Einkaufen mit dem Auto. Ich war sonst nur mit dem Fahrrad oder den…

Weiterlesen

Let’s talk about money

Über Geld spricht man nicht. Jedenfalls ist das (glaube ich) die gängige Meinung zu diesem Thema. Ebenso wie die Frage, wen man bei der letzten Wahl gewählt hat, scheint auch das liebe Geld unter dem Schleier des Schweigens zu ruhen. Ich würde sagen, dass es jedem selbst überlassen ist, inwieweit man über die Einnahmen und…

Weiterlesen

Plastikvermeiden – Tipps für stressige Phasen

Ich versuche in meinem Alltag überall, wo es mir möglich ist, Plastikmüll zu vermeiden. Der Einkauf im Supermarkt? Den Jutebeutel habe ich immer dabei. Obst und Gemüse? Lose und im eigenen Gemüsenetz. Körperpflege? Da sind Seifen und selbstgemachte Cremes meine besten Freunde. Die Umstellung und die damit einhergehende Vorbereitung waren für mich lediglich eine Gewöhnungssache…

Weiterlesen

Zero waste, Less waste und alles mögliche dazwischen

Im Internet sieht man oft Bilder von Einmachgläsern, in denen sich der Müll einer Person von teils mehreren Jahren befindet. Jedes mal, wenn ich das sehe, bin ich total baff, wie es möglich ist, tatsächlich so wenig Müll zu produzieren. Ich ziehe meinen Hut vor allen Leuten, die so umweltbewusst leben. Ich bin mir auch…

Weiterlesen