Links überspringen

23. Türchen

Ein großer Bereich an dem man im privaten sehr viel verändern kann, um nachhaltiger zu leben ist das Thema Energie. Doch auf den ersten Blick erscheint das wahnsinnig kompliziert – wo fängt man da an? Und muss man dafür kein Experte sein? Schließlich habe ich überhaupt keine Ahnung von dem Thema. Man neigt zu: ehe ich was falsch mache, lasse ich es lieber sein.
Doch es kann ganz einfach sein – wenn man weiß, wo man ansetzen kann. Deshalb möchte ich euch heute eine Instagram-Kampagne vorstellen, die sich mit dem Thema Energie beschäftigt!

Nachhaltigkeitstipp am 23. Dezember: #kannstduauch bei Instagram
Gemeinsam mit Oli und Yannick von rethinknation bin ich seit einigen Wochen Teil des Projektes ‘kannst du auch’. Dabei dreht sich alles um das Thema Energie: Welche Vorteile hat Ökostrom? Wie wechsel ich den Anbieter – und was für Unterschiede gibt es da? Verbraucht mein Handyladekabel wirklich noch Strom, wenn es nach dem Laden noch in der Steckdose bleibt? Und welche anderen Bereiche gibt es in meinem Alltag, die mit Energie zusammenhängen?
All diese Fragen und viele weitere klären wir, gemeinsam mit Experten, und nehmen euch mit auf die Reise in Sachen Energie. Initiiert und umgesetzt wird die Kampagne von der Stiftung ‘100 Prozent erneuerbar‘ und gefördert wird sie vom Umweltministerium Rheinland-Pfalz.
Schaut also auf jeden Fall bei der Kampagne vorbei – auf der Website der Stiftung findet ihr auch noch weitere Infos.

*keine Werbung, lediglich eine Empfehlung

Eure Julia

Einen Kommentar hinterlassen

Name*

Webseite

Kommentar