Links überspringen

14. Türchen

In zehn Tagen ist Weihnachten – und das bedeutet in vielen Familien vor allem eins: jede Menge Essen. An Feiertagen wird gerne etwas großzügiger aufgetischt und ausgiebig geschmaust. Da habe ich grundsätzlich nichts gegen, im Gegenteil: ich freue mich schon auf das Gute Essen an den Feiertagen. Jedoch besteht das Festtagsmenü in der Regel eher aus Fleischgerichten statt aus veganen Alternativen. Mittlerweile findet man jede Menge vegane Feiertagsgerichte im Internet – warum nicht einfach mal einen veganen Braten ausprobieren? Ich zeig euch heute drei Rezepte von tollen Blogs, die zeigen: es geht auch ohne Fleisch an Weihnachten.

Nachhaltigkeitstipp am 14. Dezember: vegane Weihnachten

1. Seitan-Rollbraten mit veganer Bacon-Kruste vom veganen Foodblog Eat this
Bei Eat this findet ihr den Menüpunkt „Weihnachten“ mit vielen spannenden Ideen fürs vegane Weihnachtsfest. Wer es klassisch mag, aber in diesem Jahr aufs Fleisch verzichten möchte, für den ist der Seitan-Rollbraten bestimmt genau das Richtige.

2. Das vegane 3-Gänge Weihnachtsmenü von Valerie Husemann
Hier findet ihr direkt ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise. Das Menü ist festlich, aber nicht zu aufwändig – also genau das Richtige für die eh oft schon eher stressigen Weihnachtstage.

3. Rezeptideen von EatSmarter
Manchmal darf es etwas klassisches sein, manchmal muss es nicht speziell „weihnachtlich“ sein – auf der Rezeptseite von EatSmarter findet ihr Ideen und Rezepte um euer eigenes Weihnachtsmenü daraus zu kreieren. Besonders, wenn es mal etwas abseits der bekannten weihnachtlichen Gerichte in diesem Jahr sein soll, findet ihr dort Inspiration!

Eure Julia

Einen Kommentar hinterlassen

Name*

Webseite

Kommentar