Links überspringen

Veganer Pastinakenaufstrich #diysunday

Sonntage sind für viele der perfekte freie Tag – zum faulenzen, drei Gänge Menü zaubern, lange schlafen, spazieren gehen … und meiner Meinung auch ideal geeignet, um sich für ein schönes DIY Zeit zu nehmen! Denn unter der Woche herrscht meist Hektik, man hat Termine, kommt nach der Arbeit erst spät nach Hause oder hat einfach aus anderen Gründen keine Zeit um noch in der Küche zu stehen. Deshalb kommen die DIY Beiträge jetzt sonntags für euch – mal gibt es Ideen für die Küche, mal fürs Badezimmer oder für den Haushalt allgemein. Zudem soll es eine bunte Mischung aus einfachen und etwas komplizierteren Ideen geben – damit sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene was dabei ist!

Mein letzter veganer Aufstrich hat sich großer Beliebtheit erfreut – das war ein Grund für mich, mal zu gucken, was man an veganen Aufstrichen sonst noch so zaubern kann. Spoiler: jede Menge. Also geht es für das heutige DIY wieder in die Küche!
Ein weiterer Anlass war, dass ich noch einige Pastinaken übrig hatte, die, wie man auf den folgenden Fotos auch ganz gut erkennen kann, schon dezent schrumpelig und alles andere als knackig waren. Das ist natürlich kein Grund, sie wegzuschmeißen! Also habe ich die Pastinaken als Grundlage genommen und daraus einen veganen Aufstrich gezaubert. Ihr könnt selbstverständlich auch frische Pastinaken nehmen, für mich war das einfach die ideale Resteverwertung.

Ihr braucht:
200g Pastinaken
eine handvoll frische Kräuter (in meinem Fall war es Petersilie)
eine kleine Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
Chili
Curry

Die Pastinaken schälen, dunkle Stellen rausschneiden und je nach Größe 15-20 min in Salzwasser kochen, bis sie schön weich sind.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe klein raspeln und die Kräuter grob hacken. Wenn die Pastinaken weich sind das Kochwasser abgießen und die Pastinaken mit kaltem Wasser abschrecken.

Wenn sie komplett abgekühlt sind diese zusammen mit den Kräutern, den Gewürzen und dem Knoblauch in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer so lange mixen, bis alles eine cremige Konsistenz hat.

Danach bei Bedarf mit den Gewürzen das Ganze noch etwas verfeinern – ich habe etwas mehr Chili und weniger Curry genommen.

Dann in ein sauberes Glas abfüllen und genießen! Der Aufstrich hält sich ca. 3-4 Tage bei kühler Lagerung.

Viel Spaß beim Selbermachen und guten Appetit!
Eure Julia

Schreibe einen Kommentar zu greenandwhales Antworten abbrechen

Name*

Webseite

Kommentar

  1. Klingt lecker! Ich habe aus Pastinaken bisher nur Suppe gemacht. Wird mal Zeit, dass ich damit etwas Neues ausprobiere 😉
    Liebe Grüße, Simone